Die Abwicklung der DEPFA-Gruppe macht weiter Fortschritte. Begünstigt durch die 2019 durchgeführten Transaktionen mit der FMS-WM sank die Bilanzsumme der DEPFA-Gruppe bis zum Jahresende 2019 um weitere EUR 6,5 Mrd. auf EUR 8,9 Mrd., die Kernkapitalquote (CET 1 Ratio) stieg zum Jahresende 2019 nochmals auf 152,3 %.

Bereits bei der Prüfung einer möglichen Übernahme hatte die FMS-WM Werthebel identifiziert, die zu günstigeren Perspektiven für die Abwicklung der DEPFA-Gruppe führen sollten. Diese bestanden aus:

  • der Realisation von Kosteneinsparungen
  • der konsequenten Nutzung von Refinanzierungsvorteilen
  • dem Rückkauf der von der DEPFA-Gruppe begebenen Verbindlichkeiten

Bei der Abwicklung der DEPFA-Gruppe konnte die FMS-WM insbesondere durch die erfolgreichen Kapitalmaßnahmen einen Großteil der identifizierten Werthebel bei der DEPFA realisieren.

Nach den im Geschäftsjahr 2019 erzielten Fortschritten und unabhängig von der weiteren Abwicklungsstrategie geht die FMS-WM unverändert davon aus, dass die Abwicklung der DEPFA-Gruppe gegenüber dem im Jahr 2014 nicht durchgeführten Verkauf vorteilhaft bleibt.

20200420 Kernkapitalquote DEPFA

Weitere Informationen zur DEPFA Bank plc finden sich auf deren Website: https://www.depfa.com