Das Segment Infrastructure, das Ende des Jahres 2018 noch rund 14 % des verbliebenen Portfolios ausmachte, konnte in 2018 von EUR 10,1 Mrd. zu Jahresbeginn auf EUR 9,5 Mrd. zum Jahresende reduziert werden. Die größten Rückführungen betrafen Kredite für ein für ein französisches Tunnelprojekt, für eine Projektfinanzierung aus dem Medizinbereich und für eine Flugzeugfinanzierung.

Zum Jahresende 2018 befanden sich in dem Portfolio noch 279 Einzelpositionen (Vorjahresende 304 Positionen). Seit Übernahme des Portfolios konnte der Nominalwert des Infrastructure- Portfolios von EUR 18,0 Mrd. um 47 % verringert werden.

 

Infrastructure