Die bundeseigene Abwicklungsanstalt FMS Wertmanagement, die im Herbst 2010 Risikopositionen und nichtstrategienotwendige Geschäftsbereiche der HRE-Gruppe übernommen hatte, konnte gestern eine 5-jährige Anleihe mit einem Volumen von EUR 3 Mrd. erfolgreich am Kapitalmarkt platzieren. Es handelt sich dabei um die erste Anleihe des Instituts im Benchmark-Format, also mit einem Volumen von über EUR 1 Mrd., die im Rahmen des auf einen Umfang von EUR 20 Mrd. bis EUR 30 Mrd. pro Jahr ausgelegten Finanzierungsplans emittiert wurde.

Die Anleihe erfreute sich lebhafter Nachfrage. Die konsortialführenden Banken konnten das Orderbuch bereits nach 30 Minuten bei einem Gesamt-Orderaufkommen von über EUR 11 Mrd. schließen. Das Pricing erfolgte am unteren Ende der avisierten Preisspanne zu 10 Basispunkten über Mid-Swap. Mit rund 27 Prozent dominierte die Nachfrage aus Deutschland, gefolgt von Skandinavien (22 Prozent), Großbritannien (18 Prozent) und Asien (14 Prozent). Besonders ausgeprägt war die Nachfrage von Fonds und Asset Managern (47 Prozent), Zentralbanken (18 Prozent), Banken (18 Prozent) und staatlichen / supranationalen Institutionen (10 Prozent).

Der Transaktion waren umfangreiche Investorengespräche und Roadshows im In- und Ausland vorausgegangen.

„Diese Transaktion ist ein außerordentlicher Erfolg für die FMS Wertmanagement und ihre zukünftigen Emissionspläne" sagte das für Treasury/Markets zuständige Vorstandsmitglied Ernst-Albrecht Brockhaus, „es hat sich einmal mehr gezeigt, wie stark die Wahrnehmung der Kreditqualität des Bundes an den internationalen Kapitalmärkten ist."

Für Rückfragen steht Ihnen Andreas Henry, Head of Communications, unter der Tel. 089-9547627250 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!jederzeit zur Verfügung.